DALAL „SUDDENLY“

Zufälle können das Leben rasant ändern. Das weiß die österreichische Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin Dalal Bruchmann nur zu genau. Vor nicht allzu langer Zeit stand sie mal in einem Hotel in Boston, USA unter der Dusche. Plötzlich fiel der Strom aus und im Bad wurde es ziemlich düster. Statt sich zu fürchten, summte sie einfach drauf los und aus dem nichts entstand „Suddenly“ – ihre neuste Hit-Single die in den USA bereits als „Best Pop Song“ bei den Akademia Music Awards ausgezeichnet wurde, sowie für den Hollywood Music in Media Award und den AIMA Music Award in der Kategorie „Best Pop Artist“ und „Best Dance/Electronic Artist“ eine Nominierung einheimste.

Quelle / Foto: (c) GoldEagleEntPhoto@VitoFun
Quelle / Foto: (c) GoldEagleEntPhoto@VitoFun

Augenblicklich rotiert die Single von den USA bis Australien in den Radios in Dauerschleife und schickt sich nun an auch ganz Europa erobern. Schon als Kind kam DALAL täglich mit Musik in Berührung und wurde als Spross einer Künstlerfamilie mit ganz viel Herz in diversen künstlerischen Disziplinen geschult. Ihre Mutter ist Malerin und Shakespeare-Darstellerin, ihr Großvater spielte Geige, Orgel und Tuba, war Komponist und Orchesterleiter und ein älterer Vorfahre schrieb einst sogar Liedtexte für den berühmten österreichischen Klassikkomponisten Franz Schubert. Kunst und Musik waren aber nicht allein wegen ihrer Familiengeschichte fester Bestandteil ihres Lebens. Im zarten Alter von drei Jahren besuchte sie bereits eine Musikschule, lernte das Geigen- und Klavierspiel und genoss zudem Schauspiel- und Tanzunterricht.

Quelle / Foto: (c) Hamid Moslehi
Quelle / Foto: (c) Hamid Moslehi

Anschließend folgte neben der Schule eine Musicalausbildung und bereits als Teenager war sie auf internationalen Bühnen in gefeierten Musicals wie „Starlight Express“ oder „Cats“ zu bewundern. Nach dem Schulabschluss ging es dann gleich in die USA, wo sie als erfolgreiches Model mit bis heute mehr als 30 Magazin-Covern tätig wurde und an der Seite von „The Twillight Saga“ Hollywood-Star Kiowa Gordon im bald veröffentlichten Film „Into The Darkness“ eine Rolle übernahm. In New York produzierte sie schließlich auch ihre Debütsingle „Taste The Night“, die gleich auf Anhieb Platz 5 der Breakout Billboard US Charts landete, in Großbritannien Platz 7, der UK Pop Charts eroberte und von Modehäusern wie H&M, Banana Republic oder GAP in den USA, Kanada und Großbritannien für deren Shops lizenziert wurde.

Quelle / Foto: (c) GoldEagleEntPhoto@VitoFun
Quelle / Foto: (c) GoldEagleEntPhoto@VitoFun

Das in Los Angeles gedreht Video zur Debütsingle wurde zudem bei Youtube über 1 Millionen mal angeschaut und ließ sie in ihrer Wahlheimat New York zu dem neuen Star am Pophimmel avancieren. Und nun „Suddenly“ – ein extrem sexy Popsong, der alles hat um in Endlosschleife zum rotieren. Angetrieben von zeitgenössischen EDM Dancegrooves, die charmant zu tanz auffordern, singt sie mit variantenreichem emotionalem Gesang über das plötzliche physische Knistern zwischen zwei Menschen. Ganz nebenbei erinnert sie charmant an Stars wie Kylie Minogue und Madonna und schafft es in dreieinhalb Minuten zeitgenössische Poprhythmen und tiefschürfenden Gesang zu einem magischen Gesamtkunstwerk zu bündeln, an dem man kleben bleibt wie an einem von Limonade überfluteten Linoleumboden. Die Zeichen stehen also auf Replay und Dalal Bruchmann dürfte bald nicht allein ein gefeiertes Model, Schauspielerin und – wie neuerlich auch noch – eine vielversprechende Soundtrack-Komponistin sein. Auch einer internationalen Karriere als global umjubelter Popstar steht – wenn es nach „Suddenly“ geht – überhaupt nichts mehr im Wege.

Quelle / Foto: Gold Eagle Entertainment LLC
Quelle / Foto: Gold Eagle Entertainment LLC
Quelle / Foto: idee deluxe
Quelle / Foto: idee deluxe

2 Gedanken zu „DALAL „SUDDENLY““

Kommentare sind geschlossen.